Cappella Palatina Heidelberg

Die Cappella Palatina setzt sich aus Sängerinnen und Sängern der Heidelberger Region zusammen. Sie hat ihren Sitz an der Jesuitenkirche und ist durch die zentrale Lage in der Nähe des Universitätsplatzes auch für Studierende mit Chorerfahrung attraktiv. Das vielfältige Angebot in unterschiedlichen Besetzungen macht eine projektgebundene Teilnahme möglich. Die Leitung liegt in den Händen von Bezirkskantor KMD Dr. Markus Uhl.

Neben drei bis vier Konzerten pro Jahr, die vom großbesetzten Oratorium über orchestrale Messvertonungen bis hin zum A-cappella-Programm reichen, gehört die musikalische Gestaltung von Sonn- und Festtagsgottesdiensten zu den zentralen Aufgaben des Chores. Ein besonderes Markenzeichen der Cappella Palatina bildet die konzertante Aufführung von selten musizierten Werken aus dem reichen Schatz der Kirchenmusik. Konzertreisen im In- und Ausland tragen zur Verbreitung dieses Repertoires bei.

Das Ensemble ist für seinen homogenen, durchsichtigen und rhetorischen Chorklang überregional bekannt und zeichnet sich durch Oratorieninterpretationen abseits der konventionellen Pfade aus.

Die Chorproben finden montags von 19.45 bis 22.00 Uhr im Haus der Begegnung (Eugen-Biser-Saal, Merianstr. 1) statt.

Bei Interesse können Sie gerne Kontakt über das Bezirkskantorat aufnehmen und einen Termin zum Vorsingen vereinbaren.

Die Cappella Palatina Heidelberg im Jahr 2019 (Foto: Lucas-Raphael Müller)
Die Cappella Palatina Heidelberg im Jahr 2019 (Foto: Lucas-Raphael Müller)

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 10.07.22, 11 Uhr
Jesuitenkirche Heidelberg

15. Sonntag im Jahreskreis

Cappella Palatina Heidelberg

Werke von Heinrich Schütz u.a.

CAPPELLA PALATINA